Image
in Deutschland geschlüpft*
Transparenz ist uns wichtig: der überwiegende Teil unserer kleinen Bruderhahnküken stammt aus Deutschland. Jedoch sind kleinere, deutsche Familienunternehmen durch die neue Gesetzgebung zur Aufgabe gezwungen, so dass sich ein Teil der Brut von Legehennenküken ins benachbarte Ausland verlagern wird. Auf diese Weise retten wir auch Küken aus den Niederlanden oder Österreich vor einer Tötung unmittelbar nach dem Schlupf.
*In Einzelfällen retten wir auch Eintagsküken aus den Niederlanden oder Österreich vor der Tötung unmittelbar nach dem Schlupf.
Image

Mein Bruderhahn

Jährlich werden bis zu 45.000.000 männliche Küken getötet. Mit steigendem Bedarf an Eiern und Eiprodukten steigt auch die Zahl der Legehennen. Dabei werden fast ebenso viele männliche wie auch weibliche Küken geboren. Da die männlichen Küken keine Eier legen sind sie für die Landwirtschaft in der Haltung zu kostenintensiv, was sich auf die Verbraucherpreise stark auswirken würde.
Um das Töten der männlichen Küken nach dem Schlupf zu beenden, fordert es kreative Konzepte, Ethik und Wirtschaftlichkeit miteinander zu vereinen.
Der Gesetzgeber hat die Abschaffung des Kükentötens beschlossen. Aber nicht jeder Betrieb hat die Kapazitäten, diese Auflagen umzusetzen und die Bruderhähne aufzuziehen. Da setzt „Mein Bruderhahn“ an und bietet die Pensionsbetriebe – die Hahnhotels an.

Abnahmeanzahl der Legehennen pro Legeperiode

Pro Henne ein Hahn

Für jede verkaufte Legehenne an einen unserer Partnerbetriebe, wird ein männliches Küken in Pension aufgezogen. Die sogenannten Bruderhähne leben bis zu vier mal länger in den Betrieben als ein Masthähnchen. Dadurch kostet die Aufzucht alleine schon bis zu 95% mehr als in der Masthähnchenzucht. In den „Mein Bruderhahn“ Pensionsbetrieben wachsen die Bruderhähne in Mobilställen, Altgebäuden und Festställen mit Grünauslauf auf. Diese Haltung bildet zusätzlich einen noch höheren Kostenfaktor zu anderen Haltungsformen.

Image
Abnahmeanzahl der Legehennen pro Legeperiode

Der Geschmack

Wie bei einem guten Wein oder Käse: Eine längere Reifung fördert den Geschmack.

Hähne aus unserer Bruderhahnaufzucht werden in Mobilstallhaltung, Altgebäuden und Festställen mit Grünauslauf oder Laufhof aufgezogen. Sie sind viel an der frischen Luft und haben sehr viel Bewegung. Durch die lange Aufzuchtzeit der Bruderhähne wächst das Fleisch langsamer und bekommt einen intensiveren Geschmack – so, wie man ihn aus Urgroßmutters Zeiten kennt. Dieses besondere Fleisch wird in der Küche für Gerichte mit längeren Garzeiten verwendet. Alt überlieferte, traditionelle Rezepte bekommen wieder den Geschmack, mit dem sie einst für dieses besondere Fleisch kreiert wurden.

Aber auch küchenfertige Speisen aus Bruderhahnfleisch finden immer mehr Liebhaber. Bruderhahnfleisch finden Sie u. a. auch in Geflügelwurstaufschnitt, Geflügel-Wienern, Hühnerbrühe, Hühnerfrikassee, Geflügel-Grillwürstchen, Geflügel-Bolognese, Geflügel-Frikadellen und Geflügel-Currywurst.

Image

Das Siegel

Teilnehmende Betriebe sind leicht an dem “Mein Bruderhahn“ Siegel auf den Produkten zu erkennen. Nur Produkte, die in der Zeit der Legeperiode einer Schwester-Legehenne entstehen, erhalten das Siegel. Das garantiert Ihnen Ihre Unterstützung von „Mein Bruderhahn“.

  • Nachhaltigkeit durch zentralisiertes System mit kurzen Wegen.
  • Aufzucht in Betrieben mit Mobilställen, Altgebäuden und Festställen mit Grünauslauf oder Laufhof.

Der teilnehmende Betrieb bekommt ein Zertifikat, das berechtigt, die Eier als Bruderhahneier auszuloben.
Die Voraussetzung für das Ausloben der Produkte und Eier sind gegeben, wenn für die eingestallten Junghennen in deren Legeperiode (nicht Kalenderjahr) die passende Anzahl an Bruderhähnen aufgezogen oder als Produkt abgenommen werden.

Image
0
Aufgezogene Junghähne
Image
0
Produkte vom Junghahn

Finanzierung

Die Finanzierung erfolgt durch Querfinanzierungen innerhalb des „Mein-Bruderhahn-Systems“. Der Verkauf der Mein-Bruderhahn-Produkte deckt einen Teil der Aufzuchtkosten ab. Diese Produkte sind leicht an unserem Siegel zu erkennen. Jedes Produkt mit unserem Siegel garantiert, dass das Fleisch unserer Partner als Bruderhahn, nach Bio- und PRIO-Standards und vorwiegend mit Grünauslauf aufgewachsen ist. Eine weitere Möglichkeit der Querfinanzierung ist ein kleiner Aufschlag auf die Eier, die während der Aufzuchtzeit einer Legeperiode der Schwesterhenne gelegt werden. Hier bestimmt der Landwirt selbst seinen Aufschlagpreis. Ein Hahn pro eine Henne.

Mach' mit – gegen das Kükentöten

Jeder kann mitmachen: Mit dem Kauf eines Produktes mit dem „Mein Bruderhahn-Siegel“ unterstützen Sie das Konzept. Unsere Partnerbetriebe berechnen einen kleinen Aufschlag pro Ei und ermöglichen Ihnen so, das Überleben der männlichen Küken zu unterstützen. Sie sind …

... den Preis wert!

Image

Information für Ablege- und/oder Aufzuchtbetriebe

Von Betrieben für Betriebe

Sie möchten als Ablegebetrieb an unserem Konzept teilnehmen?
Oder Sie sind Aufzuchtbetrieb und verfügen über genügend Stallkapazitäten?
Wir wachsen mit den Hähnen und suchen deutschlandweit Aufzuchtbetriebe, die sich der Idee anschließen möchten und mit uns Bruderhähne aufziehen. Für weitere Informationen füllen Sie einfach das nebenstehende Formular aus, damit wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen können.

Image
Bitte Felder ausfüllen
Bitte Felder ausfüllen
Bitte Felder ausfüllen
Bitte Felder ausfüllen
Bitte Felder ausfüllen
Bitte Felder ausfüllen